Erster Wachgang in Speyer
am 26. Dezember 2001




 Bei uns gilt die SpeyerCARD 

Wegen der Covid-19-Pandemie sind alle Rundgänge

mit dem Nachtwächter/Pilgervater/Fährmeister

bis Montag, 31. August 2020, abgesagt!


Es werden derzeit keine neuen Termine für Gruppenrundgänge vergeben!

Wir würden uns freuen, Sie gesund und munter nach Wiederaufnahme unserer
historischen Stadtspaziergänge wieder zu einem Rundgang in der Kaiser- und Domstadt begrüßen zu dürfen!

Bleiben Sie gesund

Ihre

NACHTWÄCHTEREY ZU SPEYER
Otmar und Regina Geiger & das gesamte Team
Geschichte(n) von hier
 Ein Angebot für Gruppen
Themenvorschläge

Gruppenrundgänge
reservieren Sie bitte unter
nachtruf@web.de


Blick in die Domstadt




Parkplatzsuche


Rundgänge für Rollstuhl
oder Rollator geeignet
- ob des Straßenpflasters aber nicht immer ganz einfach ...!


Nachtwächter-Telefon
 06205 923462
Büro nicht ständig besetzt
- AB mit Hinweisen geschaltet



AUFGEMERKT
Der "Nachtwächter" ist kein
Gästeführer der klassischen Art, sondern eine historisch
belegte Figur der Stadtge-
schichte von Speyer - eigen-
willig, bestimmend und unbe-
rechenbar (in der dargestellten Figur!!!). Bei seinen Rund-
gängen stehen nicht die  sehenswerten Bauwerke und Gebäude der Kaiser- und
Domstadt im Mittelpunkt, son-
dern das nicht immer so ein-
fache Leben der Menschen in einer Stadt voller Brauchtum
und Geschichte(n)!

Unn: De Nachdwächda konn beim Schaffe nur in soiner (kur-)pälzischen Mudder-
sprooch schwätze ...


"Höret! Höret! Merkt wohlauf ..."


Die Platz- und Nachtrufe der Nachtwächter kannten alle Bürger und Besucher der
einst Freien Reichsstadt Speyer. Und durch die nächtlichen Hornsignale der
aufmerksamen Nachtwachen fühlten sich die Menschen beschützt und sicher!
Begleiten Sie den dienstigen "wohlleiblichen Herre Nachtrath" bei einem seiner
historisch belegten Wachgänge durch die Gassen und über Marktplätze dieser
alten Stadt - und tauchen dabei ein in die wechselvolle Geschichte der Kaiser-
und Domstadt, der über 2.000 Jahre alten "Metropolis germaniae" am Rhein!


Schon Dichterfürst Johann Wolfgang von Goethe wusste:
"Macht Euch auf nach Speyer!"


Kaiser, Könige, Kaufleute und Pilger
kamen schon immer nach Speyer -
auch ohne Brücke über den Rhein ... !


Salierbrücke (B 39) bis voraussichtlich Ende März 2022 für den Fahrzeug-
verkehr gesperrt / Fußgänger und Radfahrer können passieren /
VRN-Kleinbusse fahren über die Brücke / Sonderparkplatz eingerichtet




Öffentliche Rundgänge
(geplant, aber ohne Gewähr)

 Termine
Für öffentliche Rundgänge
ist KEINE Anmeldung
erforderlich!

Änderungen von Thema und
Wegführung kurzfristig möglich!



aktualisiert: 26.05.2020